125 Jahre Berufsfeuerwehr Aachen


Die Feuerwehr Aachen
1946Durch die englische Besatzungsmacht werden im Februar der Aachener Feuerwehr 11 Feuerwehrmänner aus Stettin und Danzig zugeteilt. Am 1. April kann die Feuerwache II (Bendstraße) wieder in Betrieb genommen werden. Nachdem ein großer Teil der Fahrzeuge aus den Evakuierungsorten zurückgeführt wurde, besteht der Fahrzeugpark am 31. Dezember aus: 10 Löschfahrzeugen, 2 Drehleitern 26, 2 Schlauchwagen und 2 Lastkraftwagen.
1947Auf Anordnung der Militärregierung werden im Januar zwei FM(SB) entlassen. Am 21. März konnte die erste Feuermelde- und Uhrenlinie für die Feuermeldeanlage in Betrieb genommen werden, die das Gelände der städt. Krankenanstalten Goethestraße deckt. Die Vorbereitungen für die Bestellung einer Tankspritze und eines Rüstkraftwagens sind im Gange.
1948Wiederherstellung der teilweise zerstörten Gebäude der Wache Vinzenzstraße durch eigene Handwerker unter Aufsicht des Bauamtes. Durch das neue Feuerlöschgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen wurde der Feuerschutz den Gemeinden zur eigenen Verantwortung übertragen.
1950Im August können nach langen Verhandlungen mit Belgien die ausgelagerten Teile der Brandmeldezentrale zurückgeführt werden. Am 23. Oktober übernahm Dipl.-Ing. Scholten als Oberbrand-rat die Leitung des Feuerschutzes der Stadt Aachen. Hauptbrandmeister Mohr trat nach 42-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand.
1951Nach Überprüfung und Zusammenbau der zurückgeführten Brandmeldeanlage konnte mit dem Wiederaufbau des Feuermeldenetzes begonnen werden.
1952Die Wiederaufbauarbeiten der Feuerwache Vinzenzstraße mußten eingestellt werden, da ein Verkauf des Grundstückes vorgesehen ist. Dadurch ist auch der weitere Ausbau des Feuermeldenetzes unterbrochen.
1953Die Aufbauarbeiten der Feuerwache Vinzenzstraße und auch die Aufbauarbeiten an der Feuermeldeanlage konnten wieder aufgenommen werden, da von dem vorgesehenen Verkauf des Grundstückes Abstand genommen wurde.
1954Durch das neue Beamtengesetz des Landes Nordrhein-Westfalen vom 1. Juni 1954 wurde die Altersgrenze von 65 auf 60 Lebensjahre heruntergesetzt.
1955Der Wiederaufbau der beiden Feuerwachen mit den dazugehörigen Werkstätten und Garagengebäuden wird im Dezember abgeschlossen.
1956Bei einem Großfeuer im Bildröhrenlager der Firma Valvo ent- steht im März ein Sachschaden von 10 Millionen Mark.
1957Beim Brand einer Gummiwarenfabrik in Lanaken rückt die Aachener Feuerwehr zum erstenmal nach dem 2. Weltkrieg wieder zur nachbarlichen Hilfeleistung nach Belgien aus.
1958Der noch vorhandene Rest der kombinierten Uhren- und Telefonanlage wird durch eine Neuanlage, dem sogenannten „B"-System ersetzt (über „besprochene" Fernsprechleitung).
1959Nach der Pensionierung von Oberbrandrat Scholten im September übernimmt am 1. Oktober Wilhelm Jackels erneut die Leitung der Aachener Feuerwehr.
1960Im März werden die neuen Dienstwohnungen an der Stolberger Straße von 66 Beamten der Feuerwehr bezogen. Der Rüstkranwagen (RKW) wird in Dienst gestellt.
1961Nach umfangreichen Planungsarbeiten für die neue zentrale Feuerwache konnte der Baubeginn im Juni an der Stolberger Straße erfolgen.
1962Der Wasseraufbereitungswagen des Katastrophenschutzes Aachen fährt mit drei Beamten der Aachener Berufsfeuerwehr zur Unterstützung bei der Flutkatastrophe in Hamburg.
1963Die Feuerwehrmänner Cornel Küchen, Robert Bengels und Peter Michel bekommen vom Hamburger Senat eine Dankesplakette für die Hilfe bei der Flutkatastrophe.
1964Am 5. Oktober wurde das neue Gebäude an der Stolberger Straße bezogen, und die bisherigen Wachen an der Vinzenzstraße und Bendstraße wurden aufgelöst.
1966Die Stadt Aachen sucht freiwillige Helfer zum Aufbau des Katastrophenschutzes (Freiwillige Feuerwehr), hierfür hat der Bund 4 Millionen DM bewilligt.
1967Mit dem 20. März hat Aachen wieder eine Freiwillige Feuerwehr, nach dem die Tradition zu Ende des letzten Krieges unterbrochen wurde, als die Forster Wehr in einem der Bombenangriffe zerschlagen wurde und damit die letzte freiwillige Truppe ihrer Art in Aachen praktisch zu existieren aufgehört hatte. Zumal auch die amerikanische Besatzungsarmee die Existenz einer Freiwilligen Feuerwehr nicht für notwendig hielt. Unfälle in Verbindung mit gefährlichen Stoffen machten die Anschaffung eines Ölalarmwagens (ÖAW) erforderlich.
1969Oberbrandrat W. Jackels erhält das silberne Feuerwehrabzeichen und das Feuerwehr-Ehren-Kreuz.

Zeittafeln 1946 bis 1970


im Spiegel der Zeit
1946Deutschland - Juli. Durch Entscheidung des britischen Oberbefehlshabers Douglas wird die Nord-Rheinprovinz mit Westfalen zu einem Land „Nordrhein-Westfalen" (NW) zusammengefaßt.
1947USA - 5. Juni. Der neue amerikanische Außenminister George C. Marshall schlägt das später als Marshallplan bezeichnete Wirtschaftsaufbauprogramm für Europa vor.
1948Deutschland. Am 21. Juni wird in den drei westlichen Besatzungszonen die Deutsche Mark eingeführt.
1949Deutschland - 24. Mai. Das vom Parlamentarischen Rat am 8. Mai beschlossene Grundgesetz wird verkündet. Deutschland - 15. September. Konrad Adenauer (CDU) wird zum ersten deutschen Bundeskanzler gewählt. Deutschland - 7. Oktober. Der Volksrat der sowjetischen Besatzungszone verkündet das Inkrafttreten der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik.
1950Korea - 25. Juni. Mit dem Einfall nordkoreanischer Truppen in Südkorea beginnt der Koreakrieg. Deutschland - 9. Juli. Großbritannien und Frankreich erklären den Kriegszustand mit Deutschland als beendet, am 19. Oktober auch die USA.
1952Großbritannien - 6. Februar. Nach dem Tode von Georg VI. besteigt seine älteste Tochter Elisabeth II., verheiratet mit Prinz Philipp, den Thron. Helsinki - 19. Juli - 3. August. Herausragender Sportler bei den XV. Olympischen Sommerspielen in Helsinki ist der Tschechoslowake Emil Zatopek. Er gewinnt über 5.000 und 10.000 m sowie im Marathonlauf über 42,195 km.
1953UdSSR - 5. März. Josef Stalin, sowjetischer Politiker, seit 1927 unumschränkter Diktator, stirbt in Kunzewo bei Moskau. Deutschland - 17. Juni. Bauarbeiterstreik in Berlin Ost wird durch Sowjetische Truppen niedergeschlagen.
1954Schweiz - 4. Juli. Mit dem sensationellen 3:2 (0:2) der bundesdeutschen Nationalelf gegen den Favoriten Ungarn wird in Bern ein Außenseiter Fußballweltmeister.
1955USA - 18. April. In den Vereinigten Staaten stirbt der deutsche Physiker Albert Einstein im Alter von 76 Jahren. Deutschland - 5. Mai. Mit dem Inkrafttreten der Pariser Verträge von 1954 erlangt die Bundesrepublik Deutschland (eingeschränkte) Souveränität. Am 6. Mai tritt der Beitritt zur NATO in Kraft.
1956Deutschland - 2. Januar. Die ersten Einheiten der Bundeswehr beginnen ihren Dienst. Am 21. Juli wird die allgemeine Wehrpflicht eingeführt.
1957UdSSR - 4. Oktober. Die UdSSR startet „Sputnik 1", den ersten künstlichen Erdsatelliten. Am 3. November wird „Sputnik 2" gestartet, der neben Meßgeräten die Hündin Laika als erstes Lebewesen unter Bedingungen der Schwerelosigkeit enthält.
1958Frankreich - 19. - 21. März. In Straßburg findet die konstituierende Sitzung des Europäischen Parlaments statt, der Versammlung der Europäischen Gemeinschaften.
1959Kuba - 1. Januar. Der kubanische Diktator Fulgenico Batista y Zaldivar flieht ins Exil. Am 16. Februar übernimmt Fidel Castro das Amt des Ministerpräsidenten.
1960Schweiz - 21. Juni. Bei einem internationalen Leichtathletiksportfest in Zürich läuft der Bundesdeutsche Armin Hary als erster Mensch 100 m in 10,0 Sek.
1961Berlin - 13. August. Die DDR läßt an der Demarkationslinie um Berlin (West) eine Mauer errichten, um die ansteigende Fluchtbewegung aus der DDR zu unterbinden.
1962USA - 4. August. Die amerikanische Filmschauspielerin Marilyn Monroe stirbt an einer Überdosis Schlaftabletten.
1963Berlin - 26. Juni. Der amerikanische Präsident John F. Kennedy erklärt bei einem Besuch in Berlin: „Ich bin ein Berliner". Im gleichen Jahr am 22. November wird er in der texanischen Stadt Dallas das Opfer eines Mordanschlages. Großbritannien - 8. August. Bei einem Raubüberfall auf den Postzug Glasgow-London erbeutet eine Räuberbande die Rekordsumme von 28,57 Millionen DM.
1964USA - 25. Februar. Durch einen technischen K.o. in der siebenten Runde entthront der Herausforderer Cassius Clay seinen Landsmann Sonny Listen beim Titelkampf um die Box-Weltmeisterschaft im Schwergewicht.
1965USA - 15. August. Zum bisher größten Ereignis in der Rockgeschichte entwickelt sich der Auftritt der Beatles aus Liverpool im New Yorker Shea Stadium.
1966Großbritannien - 30. Juli. In Großbritannien gehen die VIII. Fußball-Weltmeisterschaften mit einem umstrittenen 4:2 Sieg der Engländer über die Bundesrepublik Deutschland zu Ende. Das strittige Tor der Engländer fiel in der 101. Minute.
1967Südafrika - 3. Dezember. Der südafrikanische Chirurg Christiaan Barnard unternimmt die erste erfolgreiche Herztransplantation.
1969Mond - 20. Juli. Die Mondlandefähre „Eagle" landet mit den „Apollo XI." Astronauten Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins auf dem Mond.
1970USA - 18. September. In London stirbt der Rocksänger Jimi Hendrix (28-jährig); am 5. Oktober stirbt die Rocksängerin Janis Joplin (27-jährig) in Texas, beide an Drogenmißbrauch.



121